Thomas Klingsporn

Fachabteilungsleitung Stationäre Eingliederung

„Mich beeindruckt bei der STEP die offene und aufgeschlossene Haltung gegenüber neuen Wegen in der Suchthilfe. In den 90er-Jahren war ich mit daran beteiligt in der niedrigschwelligen Arbeit das neue Konzept des Fixpunktes mit seinem Druckraum zu etablieren. Und im ehemaligen Kontaktladen Café Connection haben wir viel für die Akzeptanz der süchtigen Menschen getan. Für uns stand nicht mehr nur die Abstinenz im Vordergrund, sondern die Akzeptanz. Das war neu. Und dieser Ansatz zieht sich bis heute bei der STEP durch: Wir bieten Menschen mit Suchtproblemen viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung ohne zu bevormunden – immer als Angebot, nie als Gebot.“