STEP-Tagesstätte: Erfolgreicher Start für das Projekt „urban gardening“

Die Mitarbeiter Bastian Steins und Viktor Tschujko legten im Frühjahr 2020, gemeinsam mit einigen Teilnehmer:innen, einen Garten neben der STEP-Tagesstätte in Hannover an.

„Wir sehen schon jetzt, dass sich die Arbeit gelohnt hat“, sagt Bastian Steins. „Der Rasen ist gut angegangen, die ersten Beete zur Versorgung der Einrichtung mit frischem Gemüse sind bepflanzt. Jetzt bauen wir Hochbeete aus alten Europaletten, um den geringen Platz besser auszunutzen", erklärt er weiter.

In dem Projekt verbinden sich die Ideen des „urban gardenings“ und des „upcyclings.“ Die Teilnehmenden beweisen, dass aus Wenigem viel entstehen kann. Und sie haben noch einiges vor. „Vielleicht schaffen wir es in diesem Jahr noch eine Wiese anzulegen. Damit würde ein Refugium für Insekten entstehen - ein echter Mehrwert für den Stadtteil Hainholz.", sagt Viktor Tschujko. „Ideen in einem Projekt zu verwirklich, das ist das spannende an unserer Arbeit. Der neue Garten wird zu einer kleine Wohlfühloase.“, zeigt sich Einrichtungsleiter Thomas Heling zufrieden mit der Entwicklung des Projektes.

Stellenangebote