Magazin: AlkoholUnabhängig im AlterSucht im Betrieb

Alkohol-Selbsttest

Wissen Sie, wie viel Sie trinken können, ohne ihrer Gesundheit zu schaden? Haben Sie eine persönliche Konsumgrenze und halten Sie die immer ein? Und haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, welche Auswirkungen Ihr Konsum auf andere haben kann?

Machen Sie den Selbsttest!

Bitte zählen Sie, wie oft Sie mit Ja antworten. Dann können Sie direkt Ihr Ergebnis unten nachlesen.

  1. Trinken Sie regelmäßig alkoholische Getränke?
  2. Trinken Sie an einem typischen Trinktag mehr als 3 Gläser? (1 Getränk entspricht 0,5 Liter Bier, 0,2 Liter Wein oder 3 Schnäpsen)
  3. Trinken Sie an mehr als 4 Tagen in der Woche Alkohol?
  4. Haben Sie in den letzten 6 Monaten einmal so viel getrunken, dass Sie einen Filmriss hatten?
  5.  Brauchen Sie schon morgens ein alkoholisches Getränk?
  6. Haben Sie nach dem Alkoholtrinken Gewissensbisse oder fühlen sich schuldig?
  7.  Verheimlichen Sie Ihr Trinkverhalten?
  8. Möchten Sie Ihr Trinkverhalten ändern?

Ergebnis

0 bis 2 Ja-Antworten

Da Sie gar keinen oder sehr maßvoll Alkohol trinken, stellt er auch kein Problem in Ihrem Leben dar. Glückwunsch, Ihr Trinkverhalten liegt im normalen Bereich.

3 bis 5 Ja-Antworten

Dieses Ergebnis liegt im kritischen Bereich. Alkohol ist bereits ein wichtiger Bestandteil in Ihrem Alltag. Möglicherweise versuchen Sie damit, belastende Situationen zu erleichtern oder sich zu entspannen. Doch das Trinken wird keines Ihrer Probleme lösen, sondern eher noch verschlimmern oder sogar neue Probleme schaffen. Wir empfehlen eine Reduzierung Ihres Alkoholkonsums und möchten Ihnen anbieten zu uns in die Beratung zu kommen. Eine ärztliche und/oder suchttherapeutische Beratung hilft oft, den Ursachen des Konsums auf den Grund zu fühlen.

5 bis 8 Ja-Antworten

Haben Sie angegeben, Ihr Trinkverhalten ändern zu wollen? Wenn ja, dann haben Sie den ersten Schritt schon getan. Sie machen sich Ihre Lage bewusst. Das ist gut! Ihr Alkoholkonsum stellt wahrscheinlich bereits ein erhöhtes Risiko für Ihre Gesundheit dar. Sie sollten sich dabei professionelle Hilfe suchen. Eine Veränderung Ihres Konsums kann in einer Reduktion Ihres Alkoholkonsums oder aber in einer alkoholfreien Lebensweise bestehen. Zögern Sie nicht, sich auf dem Weg dahin Beratung und Unterstützung zu holen. Wir sind für Sie da!

HINWEIS:

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass dieses Ergebnis keine Diagnose ist. Ihr persönliches Empfinden kann und darf vom Ergebnis dieses Tests abweichen. Vielleicht erleben Sie auch andere Situationen, Momente oder Ereignisse als die im Fragebogen beschriebenen Symptome und Auffälligkeiten. Wir empfehlen stets eine persönliche Beratung. Unsere Berater*innen gehen Ihre Probleme gemeinsam mit Ihnen durch und können Hilfestellungen geben. 

Kommen Sie direkt zu uns oder schreiben Sie unserer Online-Beratung.