Magazin: Glücksspiel

Fakten-Check

Glücksspielsucht ist seit 2001 als Krankheit anerkannt. Von Glückspiel spricht man immer dann, wenn der Verlauf oder Ausgang eines Spiels rein oder hauptsächlich vom Zufall abhängt, Geld oder Wertgegenstände eingesetzt werden und es die Möglichkeit gibt etwas zu Gewinnen bzw. zu Verlieren.

Was sagt das Gesetz?

Glücksspiele sind erst ab 18 Jahren erlaubt. Das gilt sowohl für Angebote in Wettbüros, in Sportvereinen, in Gaststätten und Imbissen, als auch für online -Angebote auf PCs, Tablets oder Handys.

Die bekanntesten Glücksspiele sind:

Anzeichen einer Glücksspielsucht: