Betreuung

Wenn du hier bist, kannst du erst einmal in einer warmen Atmosphäre umgeben von Menschen, die dich respektieren zur Ruhe kommen. Wir wollen, dass du dich zu Hause fühlst. Unsere sozialpädagogischen und therapeutisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen dich genauso wie die anderen Bewohnerinnen und Bewohner.

Gespräche und Beratung

Reden, zuhören, verstehen, weiterreden – Gespräche sind uns wichtig. Im Laufe der Zeit lernen wir einander gut kennen, so dass Verständnis und Vertrauen entstehen. Du wirst dich durch diese Gespräche noch besser kennenlernen und verstehen. Dadurch werden sich neue Perspektiven zeigen, die dir helfen deinen weiteren Weg zu gehen.

Schulische und berufliche Weiterentwicklung

Ein Schulabschluss ist wichtig – damit sagen wir dir sicher nichts Neues. Neu ist dir vielleicht die Erfahrung, dass dich jemand wirklich dabei unterstützt, den Schulabschluss zu schaffen. Wir schauen gemeinsam, wo du Nachholbedarf hast und auf welche Schule du am besten gehst.

Wenn es für dich nicht möglich ist, eine Regelschule zu besuchen, dann kannst du auf der STEP-Therapieschule einen Platz bekommen, um dort deinen Schulabschluss zu machen.

Sobald du deinen Abschluss in der Tasche hast, ist der erste Schritt in die Berufswelt geschafft. Wir arbeiten auch mit der Arbeitsagentur zusammen und suchen gemeinsam mit dir nach Perspektiven für deine Zukunft.

Unterstützung nach der Wohngruppe

Wenn du es möchtest, werden wir auch nach deiner Zeit im Döhrener Turm zu deinem Leben gehören. Wir begleiten dich weiter auf deinem Weg in ein selbstständiges Leben. Und auch später sind uns Ehemalige immer willkommen!

Stellenangebote

Aus unserem Netzwerk