Indikationsspektrum

Unser Angebot richtet sich an drogen-, alkohol- und medikamentenabhängige Menschen ab 18 Jahren.

Primärindikationen

  • Alkoholabhängigkeit ICD-10 F10.2
  • Cannabisabhängigkeit ICD-10 F12.2
  • Opiatabhängigkeit ICD-10 F11.2, auch unter Substitution
  • Abhängigkeit von Sedativa oder Hypnotika ICD-10 F13.2
  • Kokainabhängigkeit ICD-10 F14.2
  • Stimulanzienabhängigkeit ICD-10 F15.2
  • Abhängigkeit von Halluzinogenen ICD-10 F16.2
  • Polytoxikomanie F19.2

Sekundärindikationen

Stoffungebundene Süchte und zahlreiche psychische, psychosomatische und körperliche Erkrankungen können mitbehandelt werden:

  • ICD 10 – F3 Affektive Störungen:
  • Depressive Episoden
  • Rezidivierende depressive Störungen
  • Anhaltende affektive Störungen
  • ICD 10 – F4 neurotische Störungen, Belastungsstörungen:
  • Phobien und andere Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • ICD 10 – F90 ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätssyndrom) im Erwachsenenalter
  • ICD 10 – F6 Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen:
  • Spezifische Persönlichkeitsstörungen, zum Beispiel emotional instabile (Borderline-Typ, impulsiver Typ), histrionische Persönlichkeitsstörungen
  • Kombinierte Persönlichkeitsstörungen
  • Impulskontrollstörungen oder Verhaltenssüchte
  • Komorbidität: gleichzeitiges Bestehen einer somatischen Erkrankung

Kontraindikationen

Kontraindikation für eine Aufnahme sind akute Suizidalität, akute Psychosen und ausgeprägte hirnorganische Störungen (Korsakow-Syndrom).

Aus unserem Netzwerk